Reisestipendien der Fulbright-Kommission

INT > Auslandsstudium
20 Nov 2018 Von: sz

Reisestipendien der Fulbright-Kommission

Bis zum 15. Januar 2019 können sich Studierende, die 2019/2020 an einer Partnerhochschule in den USA studieren möchten, bei der Fulbright-Kommission für Reisestipendien bewerben.
Die Stipendienleistungen beinhalten 2000 Euro, die Teilnahme am Berlin Seminar (16.-20. März 2019) und die Aufnahme in das internationale Fulbright-Netzwerk

Wer im Studienjahr 2019-2020 für vier bis neun Monate im Rahmen eines Austauschprogramms der deutschen Hochschule an einer Partnerhochschule in den USA studieren möchte, kann sich um ein Reisestipendium der Fulbright-Kommission bewerben.

Die Stipendienleistungen beinhalten die Teilnahme an einem Vorbereitungs- und Netzwerktreffen deutscher und amerikanischer Fulbright Stipendiat/innen und die Auszahlung einer Reise- und Nebenkostenpauschale in Höhe von insgesamt €2.000.

Bewerbungsfrist ist der 15. Januar 2019.

Das nach dem amerikanischen Senator J. William Fulbright benannte Austauschprogramm fördert den akademischen und kulturellen Dialog mit den USA. Das Fulbright-Programm genießt weltweit ein hohes Ansehen. Die Einbindung in das internationale Netzwerk der Fulbright-Stipendiaten und -Ehemaligen ermöglicht den Stipendiaten Kontakte und Freundschaften in aller Welt.